Pressemitteilungen

03.08.2017

Vorbericht CHIRON auf der EMO 2017

Mit dem Doppelspindel-Bearbeitungszentrum DZ08 FX PRECISION+ zeigt CHIRON 5-Achs-Bearbeitung in kürzester Zeit.

Integrierte Automationslösung mit Variocell UNO für das Drehen mit einer SCHERER VDZ 100 / DS und Fräsen mit einer CHIRON DZ 12 W.

Digitale Angebote zur Produktionsoptimierung bietet die CHIRON unter dem Oberbegriff „Smartline“ an.

  • CHIRON auf der EMO: hochproduktive 5-Achs-Bearbeitung, Automationslösungen und digitale Angebote zur Produktionsoptimierung
  • Zahlreiche Branchenlösungen live unter Span
  • Messepremiere: Die DZ 08 FX PRECISION+ für höchste Dynamik
  • 18. - 23. September, Halle 12, Stand C04

(Tuttlingen 03. August 2017). Werkzeugmaschinen zur effizienten und präzisen 5-Achs-Bearbeitung, Systemlösungen zur Automation und digitale Angebote zur Produktionsoptimierung stehen 2017 im Mittelpunkt des CHIRON-Messeauftritts. In Halle 12, Stand C04, stellt das Unternehmen im Rahmen der CHIRON Group zusammen mit STAMA, SCHERER Feinbau und dem Retrofit-Spezialisten CMS aus.

Präsentiert werden zahlreiche, teils automatisierte Fertigungslösungen die live unter Span Produkte für unterschiedliche Branchen herstellen. Das Spektrum reicht von Dentalwinkelköpfen und Edelstahl-Knochenplatten aus der Medizintechnik über Zylinderköpfe und Längsträger für den Automotive-Sektor, Turbinenteile für die Luft- und Raumfahrt bis hin zu Hydraulikblöcken für den Maschinenbau.

Unter dem Oberbegriff „SmartLine“ werden außerdem Softwaremodule zur intelligenten Maschinensteuerung, digitalen Vernetzung und Maschinenkommunikation präsentiert.

Schnelle 5-Achs-Bearbeitung mit der DZ08 FX PRECISION+

Erstmals auf einer Fachmesse ausgestellt wird die dank PRECISION+-Technologie hochproduktive doppelspindlige DZ 08 FX PRECISION+. Sie wartet mit 14 kW Leistung bei einem Drehmoment von maximal 7 Nm auf und erreicht eine Drehzahl von bis zu 40.000 U/min in einer Hochlaufzeit von lediglich 1,9 s. Die hohe Dynamik zeigt sich bei einer Beschleunigung von 10 m/s2 in der X-, 17 m/s2 in der Y- und 20 m/s2 in der Z-Achse. Im Eilgang kann eine Geschwindigkeit von 75 m/min (X/Y) und 100 m/min (Z) gefahren werden. Das Ergebnis sind Span-zu-Span-Zeiten von 3,0 s und ein Werkzeug-Wechsel in etwa 0,8 s.

Bei der „PRECISION+“-Technologie kommen in den X-, Y- und Z-Achsen berührungslos arbeitende Lineardirektantriebe zum Einsatz. Sie ermöglichen einen größeren Ruck und somit ein schnelleres Erreichen der Vorschubgeschwindigkeit. Zudem können größere Bahngeschwindigkeiten gefahren werden, Regelgüte und Oberflächenqualität steigen. Für größte Genauigkeit in allen Achsen sorgen direkte Wegmesssysteme. Gezeigt wird die Produktneuheit bei der Fertigung von Knochenplatten aus Edelstahl.

Außerdem präsentiert CHIRON die fünfachsigen Fräszentren FZ 12 FX MAGNUM und FZ 18 FX MAGNUM mit erweitertem Maschinenraum. Sie fräsen Blisks für Flugzeugturbinen und Hydrauliksteuerblöcke.

„Mill Turn“: Gleichzeitig drehen und fräsen

Soll gleichzeitig gedreht und gefräst werden, bieten sich Werkzeugmaschinen mit „Mill Turn“-Technologie wie die FZ 08 MT PRECISION+ an. Eine Kombination aus Schwenkkopf, Drehspindel, Drehrevolver und Gegenspindel ermöglicht die Bearbeitung komplexer Werkstücke mit fünf Achsen und von sechs Seiten.

Komplettanlage für das automatisierte Drehen und Fräsen

Als Beispiel für eine umfangreiche Automation zeigt CHIRON eine zusammen mit SCHERER Feinbau entwickelte Komplettanlage für das doppelspindlige Drehen und Fräsen von Zylinderkopf-Bauteilen. Die komplett schnittstellenfreie Kombinationslösung besteht aus einer vertikalen Drehmaschine VDZ 100 DS von SCHERER in Verbindung mit einem CHIRON-Fertigungszentrum DZ12 W mit Werkstückwechseleinrichtung und integrierter Roboterzelle Variocell Uno. Die Anlage ermöglicht eine mannlose Fertigung mit planbaren Durchlaufzeiten ohne Lagerbestand.

Konsequenter Ausbau der Softwaresparte

Ein wesentlicher Aspekt bei der Automatisierung sind intelligente Softwaremodule, die CHIRON unter der Bezeichnung „Smartline“ anbietet. Der Maschinen- und Prozessdiagnose dient „DataLine“, - eine anwendungsspezifisch konfigurierbare App. Sie sammelt Daten von Bauteilen, Werkzeugen und Bearbeitungszentren, bereitet diese auf und leitet sie an die jeweils gewünschte Stelle im Unternehmen weiter. In der Serienproduktion hilft sie, selbst geringe Prozessabweichungen und deren Ursachen zu erkennen. Damit steigert Sie die Maschinenverfügbarkeit.

Dazu kommen Tools für die webbasierte Ferndiagnose und -wartung („RemoteLine“) sowie für die Programmierungsautomatisierung und Simulation von NC-Programmen („ProcessLine“).

Pressemitteilung als PDF sowie alle Bilder in einer hohen Auflösung herunterladen

Über die CHIRON Group:

Die CHIRON Group mit Sitz in Tuttlingen ist Spezialist für CNC-gesteuerte, vertikale Fräs- und Drehbearbeitungszentren. Die Gruppe ist mit Produktions- und Entwicklungsstandorten, Vertriebs- und Serviceniederlassungen sowie Handelsvertretungen weltweit präsent. Mit knapp 2.000 Mitarbeitern erzielt die Unternehmensgruppe einen Umsatz von ca. 460 Millionen Euro. Rund zwei Drittel der verkauften Maschinen und Lösungen werden exportiert. Wesentliche Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Medizin- und Präzisionstechnik sowie die Luft- und Raumfahrt.

Die CHIRON Group besteht aus den drei Werkzeugmaschinen-Marken CHIRON, STAMA, SCHERER sowie CMS für das Retrofit. CHIRON steht dabei vor allem für Dynamik und Präzision, bei STAMA liegt der Schwerpunkt auf robusten Fräsmaschinen und Schwerzerspanung, SCHERER setzt auf multifunktionale Vertikal-Pickup-Drehbearbeitungszentren. Das Tochterunternehmen CMS bietet komplett überholte Maschinen der Gruppe sowie entsprechende Services an.

Ansprechpartner für die Redaktion:

CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG
Daniel Setka, Marketing

Kreuzstraße 75, D-78532 Tuttlingen
Telefon: (0 74 61) 9 40-3484
Telefax: (0 74 61) 9 40-53484
E-Mail: daniel.setka@chiron.de