Pressemitteilungen

19.10.2019

CHIRON Precision Factory jetzt eröffnet

Die CHIRON Precision Factory: Auf 14.000 Quadratmetern bestens gerüstet für die Produktion der neuen Maschinenbaureihen. Bildquelle: Webtemps Werbeagentur, Leif Knittel

Die CHIRON Precision Factory: Auf 14.000 Quadratmetern bestens gerüstet für die Produktion der neuen Maschinenbaureihen. Bildquelle: Webtemps Werbeagentur, Leif Knittel

Dr. Markus Flik, Vorsitzender der Geschäftsführung bei CHIRON. Bildquelle: CHIRON

Nach nur 15 Monaten Bauzeit hat die neue CHIRON Precision Factory in Neuhausen ob Eck ihren Betrieb aufgenommen. Es ist das größte Einzelprojekt in der fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte. Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßt CHIRON zur offiziellen Eröffnung am 24. Oktober 2019. Zwei Tage später, am 26. Oktober, sind alle Mitarbeiter und ihre Familien in die neue Fabrik eingeladen.

„Mit einer Kapazität von bis zu 400 Maschinen pro Jahr ist die CHIRON Precision Factory die modernste Werkzeugmaschinenfabrik in Europa“, erläutert Dr. Markus Flik, Vorsitzender der CHIRON-Geschäftsführung. „Das Gebäude wurde speziell für die hohen Anforderungen durch unsere neuen Baureihen realisiert, die seit Ende August hier gebaut werden. Die jetzt am Markt eingeführten Werkzeugmaschinen kombinieren Produktivität mit höchster Präzision in bisher nicht gekannter Weise. Aus diesem Grund trägt unser Neubau auch den Namen ‚Precision Factory‘“ ergänzt Flik.

Für die exakte Montage der hochgenauen Maschinen gilt es, die Temperatur im Gebäude in engen Grenzen zu halten. Realisiert wird dies mittels Betonkernaktivierung. Weiter wird die bei den Testläufen entstehende Abwärme umweltfreundlich zum Beheizen der Fabrik verwendet. Die Leittechnik für Heizung, Lüftung und Beleuchtung arbeitet mit einem Sensornetzwerk, das kontinuierlich die Hallentemperatur misst und bei Bedarf automatisch nachregelt. Hohe Flexibilität bietet das neue Gebäude durch die großen Spannweiten der Hallenschiffe mit wenigen Stützen und modernen Krananlagen mit hoher Traglast.

Mit dem Bau der Precision Factory hat CHIRON den gesamten Standort Neuhausen ob Eck reorganisiert. Optimierte Montage- und Logistikabläufe sowie die räumliche Nähe zu Vormontagen tragen zu einer weiteren Verkürzung der Lieferzeiten bei. Das weiterentwickelte Montagekonzept („Clustermontage“) zeichnet sich durch wenig Handlingsstufen aus und ermöglicht es, bei Personalengpässen oder hoher Nachfrage nach bestimmten Maschinentypen flexibel zu agieren. Durch die zentrale Kommissionierung von Maschinen und Komponenten ist außerdem der Materialfluss stets auf die Bedürfnisse in der Endmontage ausgerichtet. Der Betrieb in der Montage startete erfolgreich am 19. August, nach der Bauabnahme Mitte September wurden die Büros bezogen.

Die CHIRON Precision Factory ist mit mehr als 30 Mio. Euro die bisher größte Einzelinvestition in fast 100 Jahren Unternehmensgeschichte. Auf einer Nutzfläche von rund 14.000 Quadratmetern, davon 11.500 Quadratmeter für Montage und Logistik sowie 2.200 Quadratmeter für Büros, bietet der Neubau beste Voraussetzungen für die geplanten Anläufe neuer Maschinentypen, die für die nächsten Jahre vorgesehen sind. „Mit diesen neuen Bearbeitungszentren wollen wir auch in einem sich abschwächenden Markt erfolgreich sein“, so Flik.

Hinsichtlich Digitalisierung haben IT-Experten und Produktionsplaner bei der Ausstattung des neuen Werks alle Register gezogen, um eine hohe Produktivität sicherzustellen: Digitale Montagemappen und berührungslose Logistikbuchungen ebnen den Weg zur papierlosen Fabrik. Ein Pick-by-Light-System unterstützt den Kommissionierer beim schnellen und sicheren Zugriff auf gelagerte Teile. Schließlich wird zur Qualitätssicherung der Auslieferungszustand der Maschinen mittels eines digitalen Fingerabdrucks dokumentiert.

Statements Dr. Markus Flik, Vorsitzender der Geschäftsführung von CHIRON:

„In den letzten Jahren haben wir gezielt in die Weiterqualifizierung unserer Fachkräfte investiert und sind nun bestens gerüstet für die Produktion unserer neuen Baureihen in Neuhausen.“

“Die Kombination aus Produktivität und höchster Präzision macht unsere neuen Maschinenbaureihen so einzigartig – und einzigartige Maschinen brauchen eine einzigartige Fabrik.“

CHIRON Precision Factory

Bauzeit
Juli 2018 bis September 2019 (schlüsselfertig)

Eckdaten Gebäude

  • Kapazität: max. 400 Maschinen/Jahr
  • Fläche Produktion: 9.000m²
  • Fläche Logistik: 2.500 m²
  • Fläche Büro: 2.200 m²
  • Gesamtfläche Neubau: 13.700 m²
  • Gesamtfläche Bestand: 17.000 m²

Layout

  • Materialflussoptimiert mit Logistik-Spine für alle Menschen- und Materialströme
  • Zentralisierte Endmontagen, technische Büros und Logistikflächen
  • Zentrale Kommissionierung von Maschinen und Anlagen

Gebäudetechnik

  • Betonkernaktivierung für gleichmäßige und genaue Temperierung
  • Nutzen der Maschinenabwärme
  • Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung
  • LED-Beleuchtung
  • Gesamtenergiebedarf 70 kWh pro m² und Jahr

Digitalisierung

  • Smart Factory Cockpit: Steuerung von Klimatisierung, Beleuchtung und Kamerasystemen
  • Digitale Assistenzsysteme in der Montage
  • Berührungslose Logistikbuchungen
  • Digitale Qualitätsprüfung und -sicherung („Digitaler Fingerabdruck“)

Download als Word-Datei

Über die CHIRON Group:

Die CHIRON Group mit Sitz in Tuttlingen ist Spezialist für CNC-gesteuerte, vertikale Fräs- und Drehbearbeitungszentren sowie Turnkey-Fertigungslösungen. Die Gruppe ist mit Produktions- und Entwicklungsstandorten, Vertriebs- und Serviceniederlassungen sowie Handelsvertretungen weltweit präsent. Mit 2.100 Mitarbeitern erzielte die Unternehmensgruppe 2018 einen Umsatz von 498 Millionen Euro. Rund zwei Drittel der verkauften Maschinen und Lösungen werden exportiert. Wesentliche Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Medizin- und Präzisionstechnik sowie die Luft- und Raumfahrt.

Die CHIRON Group führt die drei Marken CHIRON, STAMA und SCHERER für Neumaschinen sowie CMS für Retrofit. Alle Marken repräsentieren präzise, produktive und flexible Bearbeitung. CHIRON steht dabei für höchste Dynamik. STAMA fokussiert den Faktor Stabilität. SCHERER setzt auf multifunktionale vertikale Drehbearbeitung. CMS bietet komplett überholte Maschinen der Gruppe sowie entsprechende Dienstleistungen an.

Ansprechpartner für die Redaktion:

CHIRON Werke GmbH & Co. KG
Christina Meßmer

Kreuzstraße 75, 78532 Tuttlingen
Telefon: +49 7461 940-3712
E-Mail: christina.messmer@chiron.de