Pressemitteilungen

27.09.2016

CHIRON Group: Erfolgreicher Auftritt auf der AMB 2016

Full House auf dem Stand von CHIRON und SCHERER: Mit zehn Prozent mehr Besuchern auf dem Stand war die AMB 2016 für die CHIRON Group sehr erfolgreich. (Bild: CHIRON Group)

Viele Besucher waren am innovativen Ansatz für Digitalisie-rung und Vernetzung der CHIRON Group interessiert. (Bild: CHIRON Group).

  • Mehr Standbesucher und nachhaltige Kundengespräche
  • Gutes Nachmessegeschäft prognostiziert
  • Digitalisierungslösungen im Fokus

Tuttlingen. Fünf Tage lang war Stuttgart der Mittelpunkt des Werkzeugmaschinenbaus: Die AMB 2016 hat mit knapp 90.000 Besuchern ihren führenden Platz unter den internationalen Messen der Metallbearbeitung behauptet. Auch für die CHIRON Group war die AMB mit zehn Prozent mehr Besuchern auf dem Stand sehr erfolgreich. „Die Quantität und vor allem Qualität der Gespräche stimmte. Wir haben konkrete Aufträge verhandelt und einige Maschinen verkauft und rechnen daher mit einem guten Nachmessegeschäft“, sagt Rainer Gondek, Leiter Marketing bei CHIRON.

Die CHIRON Group – Hersteller CNC-gesteuerter, vertikaler Fräs- und Drehbearbeitungszentren mit ihren Marken CHIRON, STAMA und SCHERER sowie ihrer Retrofit-Tochter CMS – hatte auf ihren beiden Ständen einiges zu bieten. Neben den neuesten Maschinen waren die Standbesucher vor allem am innovativen Ansatz für Digitalisierung und Vernetzung der CHIRON Group interessiert. Mit SmartLine hat die Gruppe ein modulares Digitalisierungskonzept entwickelt, dessen Bausteine Fertigungsprozesse steuern und optimieren, die Verfügbarkeit von Anlagen sichern, vorausschauende Wartung ermöglichen und eine Fülle von Auswertungsmöglichkeiten bieten kann. Mit diesem Baukasten-Prinzip bietet die CHIRON Group jedem Kunden eine individuelle, auf seine jeweiligen Bedürfnisse angepasste Digitalisierungslösung.

Aber auch die neuen Maschinenlösungen wie das Dreh-Fräszentrum CHIRON FZ08 MT PRECISION+, eine kompakte Lösung für hochgenaue, flexible und wirtschaftliche Teilebearbeitung, oder die Komplettanlage zum automatisierten Drehen und Fräsen von CHIRON und SCHERER sowie die neue STAMA MC 338 TWIN fanden viel Beachtung. „Die CHIRON Group kann ihren Kunden hocheffiziente und präzise vertikale Fräs- und Drehbearbeitungszentren sowie Service und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette anbieten. Somit können wir präzise auf die Anforderungen unserer Kunden eingehen, was diese sehr schätzen“, so Gondek.

Über die CHIRON Group:

Die CHIRON Group mit Sitz in Tuttlingen ist Spezialist für CNC-gesteuerte, vertikale Fräs- und Drehbearbeitungszentren mit Produktions- und Entwicklungsstandorten, Vertriebs- und Serviceniederlassungen sowie Handelsvertretungen auf vier Kontinenten. Die Unternehmensgruppe hat im Jahr 2015 mit rund 1.900 Mitarbeitern einen Umsatz von 457 Mio. € erzielt, rund zwei Drittel der verkauften Maschinen und Lösungen werden exportiert. Der größte Umsatzanteil wird mit 62 % in der Automobilindustrie erzielt, gefolgt vom Maschinenbau (12 %), Medizin- und Präzisionstechnik (7 %) sowie Luft- und Raumfahrt (4 %). Die CHIRON Group besteht aus den drei Marken CHIRON, STAMA und SCHERER. CHIRON steht dabei vor allem für Dynamik und Präzision, bei STAMA liegt der Schwerpunkt auf robusten Fräsmaschinen und Schwerzerspanung, SCHERER setzt auf multifunktionale Vertikal-Pickup-Drehbearbeitungszentren. Die CMS als ein Tochterunternehmen in Neuhausen ob Eck bietet Retrofit-Maschinen der Gruppe sowie entsprechende Services an.

Ansprechpartner für die Redaktion:

CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG
Rainer Volker Gondek, Leiter Marketing

Kreuzstraße 75, D-78532 Tuttlingen
Telefon: (0 74 61) 9 40-3822
Telefax: (0 74 61) 9 40-8822
E-Mail: rainer.gondek@chiron.de